16.12.2008

SATAMA in Wendisch Rietz gehört zu den besten Saunen Europas

Satama-Leuchtturm in Wendisch-Rietz
Per Leuchtturm lockt SATAMA die Besucher an.  Foto: W. Döll

Im Vergleich von über 1.000 Saunabetrieben belegt das Unternehmen einen hervorragenden 4. Platz.

Gegenüber dem vergangenen Vergleich hat sich SATAMA am Scharmützelsee in Wendisch-Rietz damit um einen weiteren Rang verbessert. Die internationale Rangliste wird jährlich vom Internetportal www.insauna.com erarbeitet und veröffentlicht. Für die Bestenliste 2009 wurden europaweit über 1.000 Saunen bewertet. SATAMA bleibt die beste Sauna in Berlin und Brandenburg. Aus Brandenburg kamen Saunabetriebe aus Ludwigsfelde auf Platz 11, aus Bad Wilsnack auf Platz 19, aus Belzig auf Platz 39 und aus Oranienburg auf Rang 99. Die bestplatzierte Anlage aus Berlin heißt „Das Saunaschiff“ und belegt Platz 91 der Rangliste. Im internationalen Beauty- und Wellnesstest liegt SATAMA weiterhin auf Platz 1 der Rangliste, gefolgt vom Hotel „Zur Bleiche“ im Spreewald.

SATAMA kommt aus dem Finnischen und heißt Hafen. Der Saunabetrieb liegt am Scharmützelsee in Wendisch-Rietz und nahm im Jahr 2002 seinen Betrieb auf. Das Unternehmen beschäftigt inzwischen rund 40 Mitarbeiter. Neun verschiedene Saunaarten gibt es im SATAMA. Das Spektrum reicht von der Biosauna über Banja und Erdsauna bis zum klassischen Dampfbad und der Gradierwelt. Außerdem verfügt SATAMA über eine Wellnesslounge und Behandlungsräume für Massagen und kosmetische Angebote. Um die 40.000 Gäste besuchen Jahr für Jahr SATAMA in Wendisch-Rietz. 20 Prozent der Besucher kommen aus dem direkten Umland, 40 Prozent aus Berlin und der Rest aus dem gesamten Bundesgebiet sowie dem Ausland. Der SATAMA Saunapark in Wendisch Rietz gehört inzwischen zu den größten touristischen Attraktionen in Ostbrandenburg. Für die innovativen Angebote im Freizeit- und Wellnessbereich wurden die Betreiber von der IHK Ostbrandenburg und der Märkischen Oderzeitung mit dem Zukunftspreis 2007 ausgezeichnet.

alt Wilko Döll

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Um einen neuen Kommentar zu schreiben, können Sie sich als registrierter Benutzer hier einloggen.
Falls Sie noch keinen Login haben, können Sie sich hier registrieren.
Als nicht registrierter Benutzer können Sie hier auch anonym einen Kommentar verfassen