19.04.2011

Reha-Übungsroboter für Schlaganfallpatienten

IT-Techniker (1055_IHK_Forum)
Neue Kontakte für Technikinteressierte bietet der Innovationstag Mittelstand am 30. Juni 2011 in Berlin. Foto: ryasick/Fotolia

Innovation aus Werneuchen Ende Juni auf BMWi-Mittelstandstag in Berlin

Ein neuartiges Home-Therapiegerät für Schlaganfallpatienten „Made in Brandenburg“ wird in Werneuchen entwickelt. Die mit Fördergeldern aus dem Bundeswirtschaftsministerium bezuschusste Rehabilitationshilfe MEYTEC GmbH Informationssysteme ist als eines von 200 Industrieforschungs-Highlights auf dem diesjährigen Innovationstag Mittelstand am 30. Juni in Berlin zu sehen.

Mittelständler und industrienahe Forschungseinrichtungen

Veranstalter des bundesweiten Technik-Open Air ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), dessen Förderinstrument Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) unter Mittelständlern und industrienahen Forschungseinrichtungen hoch im Kurs steht. Seit Programmstart vor knapp drei Jahren wurden bereits Fördermittel für rund 13.000 ZIM-Projekte in einer Gesamthöhe von 1,6 Milliarden Euro bewilligt. Nach Brandenburg gingen mit Stand Anfang März 2011 Förderzusagen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Höhe von 77 Millionen Euro. Das ist Platz 8 im ZIM-internen Länderranking, das von den Bundesländern Baden-Württemberg, Sachsen und NRW angeführt wird.

Technologieoffensive wird fortgeschrieben

Mit den Summern werden mehr als 560 Vorhaben von Unternehmen und Forschungseinrichtungen teilfinanziert. Diese Dynamik soll mit der Technologieoffensive des BMWi fortgeschrieben werden. Erklärtes Ziel des Ministeriums ist es, bis 2013 den Technologiehaushalt von zuletzt 2,3 auf 2,8 Milliarden Euro zu erhöhen – eine Verdopplung binnen zehn Jahren. In diesem Rahmen soll auch die Mittelausstattung für ZIM von 313 Millionen Euro im Jahr 2010 auf geplant 528 Millionen Euro steigen.

Ein robotergestütztes Telereha-Übungssystem

Der Schlaganfall ist weltweit die Hauptursache für motorische Behinderungen und frühzeitige Invalidität. Zum Erreichen der eigenständigen Bewegungsfähigkeit - dem Hauptziel der Reha-Therapiebehandlung nach Schlaganfall - ist eine Fortsetzung der in der Reha-Klinik begonnenen intensiven Übungstherapie im anschließenden ambulanten und häuslichen Bereich anzuraten. Projektziel ist die Entwicklung eines integrierten robotergestützten Telereha-Übungssystems, mit dem Ärzte und Therapeuten zusätzlich zum wöchentlichen ambulanten Therapietermin in der Praxis/Therapiezentrum  mehrere Patienten parallel und flexibel bei der Heim-Therapie betreuen können.

Bei der Präsentation im Grünen auf dem parkähnlichen Gelände der AiF Projekt GmbH in Pankow, zu der mehr als 1.000 technikinteressierte Besucher erwartet werden, sind die Geräteentwickler Seefeld das erste Mal dabei.
it-2010_2993_1Online
Bei der Präsentation im Grünen auf dem parkähnlichen Gelände der AiF Projekt GmbH in Pankow werden mehr als 1.000 Besucher erwartet.  Foto: HWO

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Um einen neuen Kommentar zu schreiben, können Sie sich als registrierter Benutzer hier einloggen.
Falls Sie noch keinen Login haben, können Sie sich hier registrieren.
Als nicht registrierter Benutzer können Sie hier auch anonym einen Kommentar verfassen