17.08.2011

Die wilde Rallye durch eine Wüste namens „IT-Sicherheit“

DSC_2204ONLINE
IT-Sicherheitsexperte Mark Semmler zeigt beim Live-Hacking unter anderem die Sicherheitslücken von Smartphones. Er ist am 22. September 2011 Gast der IHK Ostbrandenburg. Foto: N. Groß

Handy-Gespräche belauschen

„Wie findet man das richtige Maß für die IT-Sicherheit seines Unternehmens?“ Diese Frage versucht Mark Semmler am 22. September in Schwedt zu beantworten. Dabei lautet die Devise des Ex-Hacker und IT-Sicherheitsexperte immer: So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich.

Wieviel nötig ist, wird er mit Hacking vor Ort beweisen. Mark Semmler wird sich in Handy-Gespräche und den SMS-Verkehr schummeln, in dem er sich als Pseudo-Sendemast dazwischenschaltet. Mit hohem Unterhaltungswert reist er durch die aktuellen Sicherheitslücken von Online-Shops, PC-Anwendungen, SocialMedia-Plattformen, Kundenbetreuungs(CRM)-Systemen und diskutiert auch zu Cloud-Computing. Parallel erklärt er schnelle, unkonventionelle und preiswerte Sicherheitsmaßnahmen für Unternehmen.

Für Administratoen und Geschäftsführer

Die KEGO-Veranstaltung zur IT-Sicherheit mit Mark Semmler findet statt am Donnerstag, dem 22. September 2011, in Turm Hotel Schwedt, Heinersdorfer Damm 1-11 in 16303 Schwedt/Oder.

Am Vormittag geht es um technische Details, die vor allem Administratoren interessieren werden. Nachmittags werden Geschäftsführer und Entscheider angesprochen, die sich um die IT-Organisation und die Benutzer-Ordnung kümmern (müssen).
Informationen und Anmeldungen bei Technologie-Referent Jens Jankowsky unter E-Mail jankowsky@ihk-ostbrandenburg.de oder im Internet unter www.kego.de.

alt IHK/NG

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Um einen neuen Kommentar zu schreiben, können Sie sich als registrierter Benutzer hier einloggen.
Falls Sie noch keinen Login haben, können Sie sich hier registrieren.
Als nicht registrierter Benutzer können Sie hier auch anonym einen Kommentar verfassen