14.03.2008

Leuchtturm für den Tourismus

Satama Leuchtturm
Der SATAMA-Leuchtturm in Wendisch Rietz.  Foto: W. Döll

Der Zukunftspreisträger SATAMA Sauna Park Scharmützelsee eröffnete in Wendisch Rietz seine erweiterte Anlage.

SATAMA kommt aus dem Finnischen und heißt Hafen. Nun überragt ein rot-weiß gestreifter Leuchtturm diesen Hafen der Entspannung in Wendisch Rietz. „Er komplettiert unsere Anlage und ist der optische Höhepunkt unseres Saunaparks“, sagt Geschäftsführer Torsten Splanemann-Du Chesne bei der Eröffnung. Mit vielen Freunden sowie Vertretern der Kreisverwaltung, der Kommunalpolitik und der Baufirmen feierte das Team von SATAMA die Erweiterung der Anlage. Immerhin 80 Prozent der Bauaufträge wurden von Firmen aus der näheren Umgebung von Wendisch Rietz erledigt. „Wir haben erneut 2,5 Millionen Euro investiert.“

Mit dem Geld entstand nicht nur der weithin sichtbare Leuchtturm. „Auch unsere Angebotspalette haben wir weiter vergrößert“, erklärt Splanemann-Du Chesne. Neun verschiedene Saunaarten gibt es jetzt im SATAMA. Das Spektrum reicht von der Biosauna über Banja und Erdsauna bis zum klassischen Dampfbad und der Gradierwelt. Hinzu kommt die in Deutschland noch einzigartige Märchensauna, die besonders bei Kindern gut ankommen soll. Außerdem gibt es eine neue Wellnesslounge und neun neue Behandlungsräume für Massagen und kosmetische Angebote.

30 Arbeitsplätze entstanden im SATAMA

Über die neuen Möglichkeiten im Sauna Park werden sich nicht nur die Gäste freuen. In Wendisch Rietz lösen auch die neuen Arbeitsplätze Freude aus. „Wir haben hier vor sechs Jahren mit sechs Leuten angefangen“, blickt Torsten Splanemann-Du Chesne zurück. „Jetzt sind wir 27 und im April kommen drei weitere Mitarbeiter hinzu.“ Die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens ist auch dem Land Brandenburg aufgefallen. „Das hat Vertrauen zu uns und uns auch bei den neuen Investitionen unterstützt“, sagt Splanemann-Du Chesne. Brandenburg förderte die Erweiterung von SATAMA mit 1,1 Millionen Euro.

Während der Bauarbeiten war der Sauna Park am Scharmützelsee nun ganze zehn Wochen komplett geschlossen. Mit den neuen Anlagen erhoffen sich die Betreiber jetzt einen noch größeren Besucheransturm. „20 Prozent der Gäste kommen aus dem direkten Umland, 40 Prozent aus Berlin und der Rest aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland“, erzählt Torsten Splanemann-Du Chesne, der zusammen mit seiner Frau und seinem Partner Rene Kowatsch den Sauna Park am Scharmützelsee betreibt. 33.000 Besucher fanden im vergangenen Jahr den Weg zum Sauna Park. In diesem Jahr werden gut 40.000 Leute erwartet. Für den kurzen Aufenthalt im Park nehmen die Gäste Anfahrten von mehr als einer Stunde in Kauf. Andere bleiben gleich einige Tage und nutzen dafür die vom Park vermittelten Ferienhäuser und Appartements.

Leistungen mit Auszeichnungen und Prädikaten geehrt

Der SATAMA Sauna Park in Wendisch Rietz gehört inzwischen zu den größten touristischen Attraktionen in Ostbrandenburg. Für die innovativen Angebote im Freizeit- und Wellnessbereich wurden die Betreiber im vergangenen Jahr von der IHK Ostbrandenburg und der Märkischen Oderzeitung mit dem Zukunftspreis 2007 ausgezeichnet. Auch das Publikum des Parks hält sich mit Ehrungen und Anerkennungen nicht zurück. Die Besucher wählten SATAMA zu einer der besten Saunen in ganz Europa. Im Vergleich von 1007 getesteten und verglichenen Saunen kam der Sauna Park Wendisch Rietz auf Rang sechs. Dafür gab es während der feierlichen Eröffnung das Prädikat „Traumsauna“. Jurychef Georg Dauter vom Sauna- und Freizeitführer insauna kam dafür extra aus Österreich nach Wendisch Rietz. „Ihr verwöhnt eure Gäste und habt immer wieder neue Ideen, macht weiter so.“
Satama, R. Kowatsch, S. Du Chesne, T. Splanemann-Du Chesne
R. Kowatsch, S. Du Chesne und T. Splanemann-Du Chesne freuen sich über das Prädikat "Traumsauna".  Foto: W. Döll

alt Wilko Döll

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Um einen neuen Kommentar zu schreiben, können Sie sich als registrierter Benutzer hier einloggen.
Falls Sie noch keinen Login haben, können Sie sich hier registrieren.
Als nicht registrierter Benutzer können Sie hier auch anonym einen Kommentar verfassen